03.07.2013

Wir sind schon ganz unruhig, weil wir so lange nicht unterwegs waren.

Zunächst wollten wir ja zum Weltenbummler-Treffen nach Heidenheim. Aber es war nur schlechtes Wetter angekündigt.

Und so haben wir uns entschieden, zuhause zu bleiben. Schließlich gibt es auch hier genug Arbeit.

Aber Ende August werden wir nach Bad Kreuznach fahren, egal bei welchem Wetter!

13.07.2013

Nachdem wir erfolgreich das Schloss der Seitenklappe repariert haben, können wir nächstes Wochenende wieder auf Tour gehen. Kleines Familientreffen im Bayerischen Wald.

Wir freuen uns!

23.07.2013

Hallo Ihr Lieben,

wir waren endlich wieder auf Tour - auf einem Treffen mit meinen Jungs im Bayerischen Wald.

Wir haben einen Ausflug ins Tierfreigehege im Naturpark Bayerischer Wald gemacht und da sind tolle Bilder entstanden.

Leider hatten wir nur am Wochenende Zeit, das war viel zu kurz, aber wir hatten tolles Wetter und super Laune.

Hier ein paar Bilder!

 

04.08.2013

Endlich haben wir gestern unsere Einweihungsfeier gehabt. Speziell die Freunde vom Wohnmobil-Stammtisch waren eingeladen, aber auch ein paar liebe Freunde.

Es war eine warme Sommernacht und wir haben und gefühlt, wie in den Tropen. Später gab es ein paar Regentropfen und wir haben uns unter das Dach verzogen.

Aber auch da war es gemütlich und es war ein wunderschöner Abend, wie man hier sehen kann.

07.09.2013

Hallo liebe Freunde,

wir waren mal wieder unterwegs, diesmal zum Fernreisemobiltreffen in Bad Kreuznach, vielen besser bekannt unter Willis Treffen.

Mittwoch 28.08. sind wir abends nach der Arbeit losgefahren und in Schlüsselfeld haben wir übernachtet. Die Parkplätze an der Autobahn waren alle bis auf den letzten Platz belegt und so waren wir froh, auf dem Stellplatz im Ort ein ruhiges Plätzchen gefunden zu haben. Donnerstag ging es ausgeruht und erwartungsvoll weiter in Richtung Bad Kreuznach. Bei Seligenstadt gab es einen Stau und da wir ja sowieso nicht zu den Schnellsten gehören, sind wir von der Autobahn abgefahren und haben den Rest des Weges auf der Landstraße zurückgelegt.

 

 

  • 008008
Eine wundervolle Strecke mit wenig Verkehr.

In Nierstein sind wir mit der Fähre über den Rhein.

Premiere für uns mit Dumbo.

 

Nun haben wir gedacht, da wir ja schon am Donnerstag anreisen, und das Treffen erst am Freitag beginnt, dass wir zu den Ersten gehören, die dort ankommen. Aber weit gefehlt! Einige waren schon seit Dienstag dort. Aber trotzdem war noch genug Platz und wir suchten uns einen Platz eher am Rand mit Blick auf ein Sonnenblumenfeld. Tisch und Stühle raus und "Urlaub"! Nach einer ersten Erholungsphase haben wir das Gelände besichtigt und waren erstaunt, wir groß das alles ist. Aber für insgesamt ca. 600 Fahrzeuge muss die nötige Infrastruktur geschaffen werden. Und das ist den Veranstaltern wirklich gelungen!

Das Gelände ist schätzungsweise 10.000 qm groß und grob in mehrere Bereiche für große, mittlere und kleine Fahrzeuge unterteilt. Es gab Toiletten, einen Bäcker und verschiedene Caterings, sodass es an nichts mangelte.                                                                                                                                                       Freitag und Samstag war auch noch etwas Flohmarkt, speziell auch für Ersatzteile für die Fahrzeuge.

  • 008008
  • 046046
  • 048048
  • 057057
  • 058058
  • 090090
  • Route001.2013Route001.2013

  • 008008
  • 046046
  • 048048
  • 057057
  • 058058
  • 090090
  • Route001.2013Route001.2013

Morgenstimmung auf der "Kuhweide",

aufgenommen durch unsere Dachluke.

 

 

 

 

Abends gab es sehr interessante Reisvorträge von denen wir uns am Freitag "Marokko" und  "Äthiopien - exotische Vielfalt" angesehen haben.

Am Samstag dann "Pamir, zwischen Hindukusch und Himalaja" und "Nepal - Trecking am Mount Everest".

Mehr als zwei Vorträge hintereinander waren uns zu viele Eindrücke.

Hier die Impressionen vom Treffen

Samstag Abend haben wir mit lieben Freunden gegessen und insgesamt haben wir diese Zeit einfach nur genossen.

  • 057057

  • 058058

Sonntag sind wir nach dem Frühstück und dem allgemeinen Verabschieden weitergefahren, um die Eltern von Hans zu besuchen. Über Bacharach sind wir am Rhein entlang zur Fähre nach St. Goar und sind dann übergesetzt nach St. Goarshausen. Dort sind wir auf der anderen Rheinseite bis Kamp-Bornhofen gefahren. Abends hat sich Hans einen Wunsch erfüllt:  In den Weinbergen von Nochern haben wir unser Quartier aufgeschlagen - ein idyllisches Plätzchen!

Und da wir ja nun schon in der Gegend waren haben wir noch weitere Besuche gemacht und sind nachmittags weiter Richtung Heimat gefahren.

 

 

  • 008008
  • 046046
  • 048048
  • 057057
  • 058058
  • 090090
  • Route001.2013Route001.2013
                                                                           

Im Spessart haben wir auf einem Wanderparkplatz im Wald übernachtet, bevor wir die restlichen Kilometer nach Hause gefahren sind. Wenn uns jemand angeboten hätte,  gleich weiterzufahren, mit Geld und genug Zeit, wir hätten beide keinen Moment gezögert - egal wohin!

 

 

 

 

 

Jedenfalls sind wir uns sicher, dass wir immer mehr Spaß an dieser Art zu Reisen haben, je öfter wir unterwegs sind. Und wir schmieden bereits Pläne für das kommende Jahr. Auf den letzten Kilometern haben wir einen Abstecher nach Greding gemacht, wo wir uns ein Eis gegönnt haben und jede Menge Holunder gesammelt haben, aus dem ich inzwischen Gelee gekocht habe - köstlich!

Auf dieser Tour sind wir 1.184 km gefahren und waren 6 Tage unterwegs. Tagesdurchschnitt 197,3 km.

 

  • Route001.2013Route001.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla